Kennen Sie Amrita, das „Unsterblichkeits-Elixier“? Sie können es jederzeit und überall selbst herstellen!

16. Juni 2017 von

Die Amrita-Technik:
Erzeugen Sie Ihr persönliches
„Unsterblichkeits-Elixier“

 

Die Perle wird in Deinen Schoß fallen –
ohne dass Du darum betteln musst.

Indisches Sprichwort,
inspiriert von Brahma

 

 

Eine der beliebtesten Anwendungen des genialen „Brahma-Hologramms“ – siehe hier: „Das Brahma-Prinzip“ – ist die Möglichkeit, damit für sein ganzes weiteres Leben (und praktisch kostenlos!) sein eigenes „Unsterblichkeits-Elixier“ herstellen zu können … Das sagenumwobene „Amrita“, wie Buddhisten das Unsterblichkeits-Elixier nennen.

Was ist das und wie kann man es herstellen?

Hier die Details in Kürze: Der Schöpfer-Gott Brahma – in der indischen Mythologie Schöpfer des ganzen Universums – ist auch der Hüter des sogenannten „Unsterblichkeits-Elixiers“: Amrita.

In einem der schönsten Brahma-Schreine weltweit – dem weltberühmten Erawan-Schrein in Bangkok – finden wir das Amrita-Geheimnis verschlüsselt dargestellt, in der Symbolik des Schreins (zitiert nach Widipedia):

 

Brahma Danda: der Stab, der das Licht repräsentieren kann,
aber auch eine Waffe, die für große Stärke steht.

        Chakra, das Rad der Zeit symbolisiert die
Rotation der Welt. Es repräsentiert die Luft.

        Kalasha: Das heilige Gefäß, das mit Weihwasser gefüllt ist.
Buddhisten glauben, diese Vase enthalte
das Unsterblichkeits-Elixier Amrita.

Jnana Mudra: Diese Hand hält kein Objekt, sondern formt eine Geste.
Sie wird gewöhnlich so dargestellt, dass sich Daumen und Zeigefinger
berühren und einen Kreis formen. Hier wird die Hand aber nur in
Brusthöhe gehalten, die Handfläche nach innen.
Diese Geste symbolisiert Weisheit und Lehre.

 

 

Und tatsächlich ist Brahma nicht nur der Schlüssel zur Erzeugung des Amrita-Unsterblichkeits-Elixiers, das Brahma-Prinzip hebt ganz grundsätzlich Themen wie Manifestation, Wunscherfüllung, Kreativität auf ein ganz neues Level.

Die Herstellung der sagenumwobenen Amrita-Essenz ist nur eine von vielen Varianten, mit Hilfe eines ganz praktischen „Brahma-Hologramms“ Dinge, Situationen, Essenzen aus dem Feld der unbegrenzten Möglichkeiten in der persönlichen RaumZeit erscheinen zu lassen. Einer der bekanntesten indischen Gurus – Sai Baba – arbeitete häufig mit einer Variante des Brahma-Prinzips. Er demonstrierte Zeit seines Lebens immer wieder seine Fähigkeit zur spontanen Manifestation, indem er Geld, Schmückstücke oder sogar Fotos von Verstorbenen direkt aus dem Feld aller Möglichkeiten – dem unmanifesten Potenzial – vor seinen Besuchern materialisierte.

Es ist dies eine Fähigkeit, die uns allen innewohnt – es ist eine Sache des Bewusstseins.

In einem ganz einfachen Ritual – einer spannenden Variante des Rituals mit dem Brahma-Hologramm zur Manifestation – können Sie beispielsweise jederzeit die oben erwähnte Amrita-Essenz selbst kreieren, der Prozess ist in den Unterlagen zum „Brahma-Prinzip“ detailliert beschrieben. Sie können mit dieser genauen Anleitung Ihr eigenes, ganz individuelles Unsterblichkeits-Elixier herstellen – Ihr Leben lang und praktisch kostenlos. Es geschieht buchstäblich „über Nacht“. Ja, Amrita entsteht „über Nacht“, während Sie schlafen. Und zwar nach einem ganz bestimmten einfachen Ritual am Abend, das nur wenige Minuten beansprucht. Am nächsten Morgen haben Sie als Ergebnis Ihr ganz persönliches Unsterblichkeits-Elixier, das Sie direkt nach dem Aufstehen dann trinken.

Um Missverständnissen vorzubeugen:

Natürlich ist „Unsterblichkeit“ nicht wörtlich für den Körper der RaumZeit-Realität zu verstehen. Die Unsterblichkeit, an die Amrita erinnert, ist die Unsterblichkeit des Geistes, unseres Bewusstseins. In der buddhistischen, aber auch in der hinduistischen Mythologie gilt Amrita gleichzeitig aber auch als das „Heil-Elixier der Götter“, im Taoismus gilt es als Mittel zur Vitalisierung und Lebensverlängerung. Es gehört ganz bestimmt mit zum Besten, was Sie trinken können. Wir selbst trinken es täglich und würden nie wieder darauf verzichten wollen. Wir kombinieren es mit hochfrequentem RegenbogenLichtWasser.

Man kann und sollte Amrita aber nicht kaufen! Man kann es nur, in einem individuellen Prozess, selbst herstellen. Das ist Teil des Brahma-Geheimnisses, das noch nie zuvor veröffentlicht worden ist.

Wir können wirklich selbst aus eigener Erfahrung sagen, dass das Amrita-Elixier extrem vitalisierend wirkt. Viele unserer Freunde und Klienten nutzen ihr selbst produziertes Amrita-Heilwasser als natürliches Detox-Wasser, weil sie das Gefühl haben, dass es Körper, Seele, Geist subtil reinigt und klärt. – Probieren Sie es doch einfach einmal selbst aus und teilen Sie Ihre Amrita-Essenz mit Ihren Kindern, Freunden, Haustieren, Pflanzen! Wir haben es auch mehrfach mit dem Instinkt von Tieren getestet – jedes Tier, vor die Wahl gestellt, hat bevorzugt das Amrita-Wasser getrunken.

Amrita verstärkt mit einer kleinen Extra-Technik übrigens auch alle Prozesse der Manifestation und Wunscherfüllung: Während Sie am Morgen Ihr selbst informiertes Amrita-Wasser trinken, können Sie einen kleinen „Ziel-Film“ vor Ihrem inneren Auge ablaufen lassen: Sie sehen sich selbst und Ihren Geist beispielsweise in einem inneren Film als vollkommen erfüllt von pulsierender Lebensenergie – beschenkt mit einem unsterblichen, kreativen, schöpferischen Geist, mit dem Sie die ganze Welt inspirieren können.

Und es gibt viele Möglichkeiten mehr.

 

Weitere Details?
Lesen Sie jetzt hier weiter:

„Das Brahma-Prinzip –
Frei aus dem Feld aller

Möglichkeiten schöpfen“.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesem zum Abheben
schönen Mastermind-Training in Bangkok mit Raphael
Stella sollten Sie
sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Hier geht’s zu den Details.

 

Das schönste Symbol Deiner Manifestationskraft

12. Juni 2015 von

Du kannst um alles bitten, was du möchtest!
Du kannst um jeden Wunsch, den der menschliche Geist
sich erdenken kann, bitten. Ich werde ihn jetzt erfüllen!

Brahmas heiliges Versprechen
(aus dem „Brahma-Sutra“)

 

OK! Und gilt Brahmas Versprechen eigentlich auch
für Lebensfreude, finanzielle Freiheit, Erfolg in Beruf &
Business, Gesundheit, erfüllte Beziehungen und all dies?
„Ja, natürlich – Brahma macht keine Ausnahmen!“

 

Wie wir jederzeit und überall eine „Matrix müheloser Manifestation“ aktivieren und praktisch realisieren können – für ausnahmslos alle persönlichen Wünsche, Ziele und Projekte -, das war kürzlich Thema eines sehr spannenden Mastermind-Trainings mit Raphael Stella in Bangkok.

Bangkok? Warum in Bangkok?

Weil in Bangkok der weltberühmte „Erawan-Schrein“ steht, der täglich von 10.- bis 20.000 Menschen aus aller Welt besucht wird. Dieser Brahma-Schrein ist das schönste Symbol für schöpferische Kraft durch Bewusstsein weltweit – und in diesem Schrein ist auch das tiefste Geheimnis der Manifestationskraft symbolisch verschlüsselt dargestellt.

Viele sagen sogar: „Der Brahma-Schrein hat magische Wunscherfüllungskraft“ und kommen immer wieder dort hin – zum Beispiel, um Danke zu sagen und um neue Projekte mit Wunscherfüllungskraft aufzuladen.

Alle Details dazu in diesem faszinierenden neuen Blog-Artikel von Raphael:  „Das Brahma-Prinzip – Frei aus dem Feld aller Möglichkeiten schöpfen“.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesem zum Abheben schönen Mastermind-
Training in Bangkok sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
Hier geht’s zu den Details.

 

Und ein seltenes, von Raphael signiertes Original-Trainings-
Handbuch – „Das Brahma-Prinzip – Die Matrix müheloser
Manifestation“ – aus dem Mastermind-Training in Bangkok
finden Sie im Moment noch

hier unter der Nummer AR 01

für den Fall, dass Sie es sich noch schnell sichern wollen.

 

 

Wollen Sie beim nächsten Mastermind in Bangkok dabei sein?
Dann jetzt hier vormerken lassen:

Internationale Coachings – Trainings – Retreats zum Erwachen,
zur Heilung & Selbstheilung,
zur Aktivierung von Wundern,
für radikale Manifestationskraft & Kreativität …  

 

Das Brahma-Prinzip

Das Brahma-Prinzip

Brahmas langer Atem

26. September 2009 von

In der jüngsten Ausgabe seines „Lebens|t|räume“-Magazins schreibt Wolfgang Maiworm in einem Editorial unter dem Motto „Räum dem Göttlichen immer zuerst einen Platz ein!“: „Leben ist lebensgefährlich. Und gerade jetzt, am Ende eines Atemzuges von Brahma, der etwa sechsundzwanzig Jahrhunderte dauert, wird es zwingend: Alles Vordergründige geht den Bach runter, muss verloren gegeben werden. Es wird existenziell. Jetzt ist eine  neue Richtung einzuschlagen: der Weg nach Innen. Jeder muss sich auf sich selbst besinnen, auf seine ureigene Wahrheit, auf seine wahren Fähigkeiten, auf sein wahres Mensch-Sein.“ Und weiter in diesem sehr nachdenklichen Editorial: „Und dieses Mensch-Sein wird aus dem Chaos geboren, aus der Krise, in der die bisherigen Werte, die Schein-Sicherheit boten, verloren gegangen sind. Sie liegen in Schutt und Asche – und doch sieht es die Masse nicht. Sie bleibt in ihrem materialistischen Denken und Handeln, bleibt verkopft und verschließt die Herzen.“

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark