Mini-Serie „Organ-Heilung“ – Teil 3: Das Metanoia-Feld des Bewusstseins

16. Oktober 2014 von

Mini-Serie:
Organ-Heilung und die
drei Dimensionen jedes Organs

Teil 1:
Die Dimension des Heiligen Lichts

Teil 2:
Die Dimension der RaumZeit-Realität

Teil 3:
Die Dimension des Metanoia-Felds

Teil 4:
Die Symbolsprache der Organe

 

 

 

Dimension 3:

Die geistige Schnittstelle –
die Dimension des Metanoia-Felds

 

Die Metanoia-Dimension ist die „Schnittstelle“ zwischen der Dimension des Heiligen Lichts und der physischen Realität. Sie entspricht dem „Quantenfeld“, jenem Potenzial, in dem Schwingung in physikalische Realität übergeht – und umgekehrt. 

Die Dimension des Heiligen Lichts können wir überhaupt nicht verändern – sie ist unveränderlich und ewig. Sie ist unantastbar. Die physische Ebene können wir verändern – direkt allerdings immer nur zeitlich begrenzt (aufgrund der Abhängigkeit der physischen Dimension von Zeit und Raum).

Zwischen der Licht-Ebene und der physischen Ebene gibt es jedoch eine Schnittstelle – ein virtuelles Feld, das Transformation möglich macht. Dieses Feld reagiert auf Information, auf Impulse unseres Bewusstseins. Das Metanoia-Feld.

Da dieses Feld Teil unseres Bewusstseins ist, gibt es hier einen permanenten Wandel. Denn auch unser Bewusstsein befindet sich in einem permanenten Flow, einem unaufhörlichen Wandel. Verändert sich aber unser Bewusstsein, dann verändert sich auch das Metanoia-Feld. Es ist allerdings an uns, durch unseren geistigen Fokus bewusst zu definieren, welche Art von Wandel wir wollen.

Durch Information und Bewusstsein können wir an dieser Schnittstelle mit unserem Geist Transformation auslösen. Eine echte Transformation im Bewusstsein wird sich dann auch auf der physischen Ebene als Veränderung (z. B. als Problemlösung, Heilung, Befreiung) zeigen.

Es findet im Prozess des Lebens die ganze Zeit eine Resonanzübertragung statt – und zwar von der Dimension des Heiligen Lichts aus in die Dimension der RaumZeit-Realität. Das Metanoia-Feld des Bewusstseins ist dabei der entscheidende Mittler zwischen beiden Ebenen. Die Qualität meines Bewusstseins entscheidet darüber, wie stark die Resonanz  ist und welche Lichtqualität in meiner RaumZeit-Realität tatsächlich ankommt.

Mit dem LichtOrgane-System können wir die Metanoia-Dimension bewusst aktivieren. Denn dieses Feld – wir nennen es im LichtOrgane-System Metanoia-Feld – ist offen für Impulse unseres Bewusstseins. In diesem Feld können wir Transformation auslösen und bewusst Heilung und Selbstheilung für jedes Organ bewirken.

 

Hier geht’s weiter
in der Mini-Serie:


Die Symbolsprache der Organe


LichtOrgane:
OrganSelbstHeilung
in der Matrix aktivieren:

Die Metanoia-Methode der
Organ-Verjüngung,
Organ-Vitalisierung,
Organ-Regeneration,
Organ-Selbstheilung und
Organ-Wiederherstellung

 

 

Kommentare

1 Kommentar zu “Mini-Serie „Organ-Heilung“ – Teil 3: Das Metanoia-Feld des Bewusstseins”

Trackbacks

Das sagen andere über unseren Artikel ...


bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark