Muriel Baumeister: Alkohol, Depressionen, Geldsorgen

12. Mai 2017 von

Manchmal wünscht man sich, ein Promi wie die sympathische Muriel Baumeister hätte sich rechtzeitig mal auf unseren Seiten umgesehen.

Die „Bunte“ titelt diese Woche: „TV-Star Muriel Baumeister: Alkohol, Depressionen, Geldsorgen“ und berichtet über die schwere Lebenskrise der Schauspielerin.

 

Bewährte Lösungen
finden Sie hier:

Alkohol

Depressionen

Geldsorgen

 

In ihrem sehr offenen Bunte-Interview (Interviewerin: Stephanie Göttmann) bekennt Baumeister, die mit Alkohol am Steuer (1,45 Promille) erwischt wurde: 

„Ich bin schon immer ein Genussmensch. Ich rauche und ich trinke auch gern mal ein Glas Wein. Doch in der Zeit, als es mir so schlecht ging, habe ich eben täglich Alkohol getrunken, um die Sorgen und Ängste zu vergessen. Der Klassiker, Mother’s little helper. Und als ich dann anfing, die Medikamente meines Arztes einzunehmen, machte es das Ganze nur noch schlimmer: Alkohol und Tabletten – geht gar nicht!

Die Kombi „Alkohol und Medikamente“ ist übrigens verbreiteter als man glaubt. Genau diese Kombination kann sich relativ schnell sogar zur gefährlichen Sucht entwickeln – und kann ebenso schnell zu Organschäden (Leber, Gehirn, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Magen) führen. Wie Betroffene damit umgehen können, lesen Sie hier.

Sinnvoller als Antidepressiva und Alkohol ist ohnehin die persönliche Auseinandersetzung mit den wahren Ursachen einer Lebenskrise und der Rolle des Unbewussten dabei. Denn zu einer nachhaltigen Lösung kommt es oft sehr schnell, wenn wir unser Unbewusstes als kraftvolle Quelle der Heilung und Selbstheilung gewinnen können.

Sowohl bei einer Alkohol-Problematik als auch bei Depressionen und Geldproblemen haben sich in unserer Coaching-Praxis auch individuelle Heilzahlen bewährt. Bedingung ist, dass die Betroffenen ihre Heilzahlen in einem meditativen Prozess selbst kreieren. Wie das geht, lesen Sie hier.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark