Dichloressigsäure: Selbstmordbefehl für Tumorzellen?

15. Mai 2010 von

Unter dem Titel „Selbstmordbefehl für Tumorzellen“ berichtet Focus Gesundheit über Forschungen zur Dichloressigsäure (DCA) als möglichem Tumor-Hemmer: „Es ist farblos, geruchlos, vergleichsweise unschädlich, preiswert, und es wirkt offenbar hervorragend gegen Krebs. Dichloressigsäure, kurz DCA, heißt der Wirkstoff, der das Tumorwachstum stoppt. Evangelos Michelakis von der University of Alberta beobachtete im Laborversuch, dass das Minimolekül die Rückbildung unterschiedlicher Tumoren von Lunge, Brust und Gehirn bewirkt.“

Die Pharmaindustrie sei allerdings an Forschung zu diesem Thema kaum interessiert, da der Stoff nicht patentierbar sei. Dabei kennen auch deutsche Forscher seit langem den krebshemmenden Effekt des Stoffs. Focus: „Harald Schweim vom Lehrstuhl für Drug Regulatory Affairs an der Universität Bonn ist die Substanz gut bekannt. ‚Ein uraltes Molekül‘, befindet der Experte für Arzneimittelzulassungen. Seine Wirkung auf sich teilende Zellen sei schon länger bekannt.“

Von Selbstversuchen ist allerdings abzuraten, da die Substanz Nieren- und Leberprobleme verursachen kann.

Hier finden Sie mehr Alternativ-Information zum Thema Krebs.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark