Das Detox-Geheimnis: Wie Entgiften Deine Gesundheit erhält und wieder herstellt …

25. Oktober 2013 von

Gut und günstig entgiften? Das geht, auch ohne 3000-Euro-Kur. Hier drei bewährte Detox-Methoden für Zuhause, die auch noch so gut wie nichts kosten:

Gifte in der Nahrung und in der Luft, Gifte im Geist (seelische Konflikte, aber auch Gewalt und negative Botschaften in den Medien) und Genussgifte wie Nikotin und Alkohol belasten unser KörperSeeleGeist-System und führen über kurz oder lang zu sog. Zivilisations-Krankheiten wie Diabetes, Übergewicht, Kopfschmerzen, unreiner Haut, Verdauungs- und Organproblemen.

Simple Regel: Ein reines KörperSeeleGeist-System wird gar nicht erst krank – es hat einfach keine Resonanz zu Krankheit. Ist ein System aber schon erkrankt, dann können gute Entgiftungs-Methoden wieder ein „reines System“ herstellen und damit der Krankheit den Boden entziehen. Für manchen kann Entgiftung deshalb tatsächlich sogar „Lebensrettung und -verlängerung“ bedeuten (Motto des 9. Erfurter Rohkosttags: „Entgiftung als Lebensrettung und -verlängerung“).

Doch selbst Rohköstler und Vegetarier sind nicht unbedingt geschützt – sie leiden häufig unter Cadmium-Belastung. Immer mehr Menschen planen deshalb mindestens einmal pro Jahr eine Detox-Kur ein. Allerdings: Im edlen Wellness- oder Ayurveda-Hotel schlägt so eine Kur ganz schnell mal mit 2- bis 4000 Euro zu Buche.

Es geht aber auch billiger – Detoxen Tag für Tag, einfach so nebenher. Ohne großen Aufwand. Und das ist im Grunde das Beste überhaupt. Es ist deshalb eine gute Idee, täglich zu „detoxen“, indem man einfach gewisse Gewohnheiten ändert und bewusst sein System rein hält. Wichtig ist dabei, zu verstehen, dass Detox sich immer auf Körper, Seele und Geist gleichzeitig beziehen muss – körperliche Entgiftung allein kann immer nur kurzfristig wirken.

Checken Sie hier die drei besten (und nebenbei auch noch preisgünstigsten) Methoden zum Detoxen und wenden Sie wenigstens eine dieser Methoden am besten Tag für Tag an, wenn Sie Ihre kostbare Gesundheit erhalten oder wieder herstellen wollen. Gut und günstig kann tatsächlich zusammengehen – wir beweisen es Ihnen mit den folgenden Insider-Tipps.

Die folgenden drei einfachen Detox-Methoden beziehen immer Körper, Seele und Geist ein, sie wirken ganzheitlich und kosten dabei so gut wie nichts.

 

Methode 1:
Wasser

Die wohl einfachste Methode, die wir unseren Klienten in Gesundheits-Coachings empfehlen, ist schlicht: Wasser trinken – und zwar täglich mindestens zwei Liter reines Quellwasser (aber bitte nicht aus Plastikflaschen). Besser noch: RegenbogenLichtWasser – es lässt sich ganz einfach praktisch kostenlos selbst herstellen, sogar aus Leitungswasser. Das funktioniert deshalb so gut, weil wir zur Erhaltung der Gesundheit ja ohnehin täglich 1,5 – 2 Liter gutes Wasser trinken sollten. Reines, lichtvolles Wasser ist dafür am besten geeignet, weil es Schluck für Schluck Licht-Kraft in unser System bringt und so unser System auf allen Ebenen reinigt und rein erhält. Gutes Wasser unterstützt die natürliche Selbstheilungs-Kraft unseres Systems.

Wir selbst trinken ausschließlich RegenbogenLichtWasser und stellen es täglich frisch selbst her, es wirkt auf Körper, Seele und Geist. Fortgeschrittene Anwender imprägnieren dieses Wasser zusätzlich mit individuellen Selbstheilungs-Botschaften. Wie das geht? Die Details dazu finden Sie im Original-Handbuch zum RegenbogenLichtWasser-System. Etwas Besseres werden Sie kaum irgendwo finden.

 

Methode 2:
Homöopathie

Diese Methode sollten Sie nutzen, wenn Sie das Gefühl haben, in letzter Zeit etwas zu sehr „über die Stränge geschlagen“ zu haben – zu viel Alkohol und andere Genussgifte, zu fettes Essen, zu viel Fast Food usw. In diesem Fall sollten Sie mit einem homöopathischen Mittel Ihren Stoffwechsel aktivieren und zur Ausleitung von Giftstoffen anregen. Das bewährtes Mittel dafür, das Homöopathen empfehlen: Nux vomica.

Die Anwendung:

Lösen Sie einfach drei Globuli einer C-Potenz von Nux vomica (wir bevorzugen C30) in einem Krug RegenbogenLichtWasser auf und trinken Sie dieses “informierte Wasser” für einige Wochen oder Monate, jeweils über den ganzen Tag verteilt. Wasser trinken müssen wir ja sowieso – und auf diese Weise können wir ganz natürlich gleich auch noch Giftstoffe ausleiten und den Stoffwechsel aktivieren.

Eine kleine 10-g-Packung  (Inhalt: ca. 1000 Globuli, Apotheke: 5 – 8 Euro) reicht für eine Person fast zwei Jahre – das ist für jeden Tag ein ganzer Krug “informiertes Wasser” … Wenn Sie die Globuli einer Packung auf 4 Personen aufteilen, kann jede/r das Mittel etwa für ein halbes Jahr ganz individuell anwenden. Kostenpunkt: noch keine 2 Euro pro Person.

Aber wichtig: Dieses Verfahren wirkt nicht mit bereits “informationsgesättigtem” Wasser (unbehandeltes Leitungswasser, Mineralwasser, Wasser aus Plastikflaschen) – Sie benötigen dafür lichtvolles Wasser wie etwa reines Quellwasser oder RegenbogenLichtWasser.

 

Methode 3:
Ernährung nach Ayurveda-Prinzipien

Mit speziellen Kräutern (wie Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma) und Gemüsen (z. B. Mung-Bohne) und einer auf den Dosha-Typ abgestimmten Ernährung kann man sich mit dem Ayurveda-Heil- und Ernährungs-System wieder ins Gleichgewicht bringen und selbst Krankheiten wie Diabetes (die in der allopathischen Medizin nur symptomatisch behandelt werden) ausheilen.

Der Hintergrund: Ayurvedische Ärzte sehen als Ursprung aller Erkrankungen: “Ama” – Selbstvergiftung durch eine nicht optimale Verdauung. Ayurveda-Ärzte empfehlen deshalb, genau wie wir, eine permanente Entgiftung.

“Ama” ist der Sammelbegriff für Giftstoffe, die wir ständig aufnehmen (vom Konservierungsstoff in der Nahrung bis zu der täglichen Dosis „schlechter Nachrichten“ im TV), die aber auch während des normalen Stoffwechsels ständig entstehen. “Ama”-Toxine verursachen auch die Übersäuerung des Organismus – und diese wiederum bewirkt eine Schwächung des Immunsystems.

Um gesund zu bleiben, sollten wir “Ama” deshalb am besten täglich ausleiten – siehe oben, Methoden 1 und 2. Denn: Nicht ausgeleitetes “Ama” kann auf Dauer nach ayurvedischem Wissen eine Vielzahl von Krankheiten – von Allergien über Adipositas, Diabetes, Alzheimer, Parkinson bis hin zu Krebs – verursachen. Der Ayurveda-Arzt Dr. Sunil Kaura schreibt dazu: “Im Ayurveda hat die Verdauung einen sehr hohen Stellenwert und gilt als die Basis der gesamten Gesundheit.” Und: “Ist das
Verdauungsfeuer geschwächt, führt dies zu einer Störung der Verdauung und damit zu der Bildung von Ama (Giftstoffen), der Ursache aller Erkrankungen!”

Mehr zu diesem spannenden Thema finden Sie hier, in einem Extra-Blog-Beitrag.

 

Zugabe – Methode 4:
LichtHerz-System

Wenn Sie wirklich kompromisslos sein und ganz tief gehen wollen, sollten Sie sich mit dem LichtHerz-System befassen – es reinigt und klärt auch Ihre Seele und Ihren Geist. Das LichtHerz-System schenkt Ihnen eine völlig neue Perspektive und zeigt Ihnen, wie Sie Ihr KörperSeeleGeist-System mit Heiligem Licht durchfluten und so wie von selbst innerhalb weniger Tage eine völlig neue Resonanz aufbauen.

Allerdings: Dieses System ist für Fortgeschrittene, die wirklich ganzheitlich denken und die auch schon Erfahrungen gesammelt haben mit energetischen Heilmethoden, mit Methoden der Quantenheilung (wie der DiamondHeart-Methode) und die wirklich ganzheitlich arbeiten wollen. Anwender sagen: Weiter kann man kaum noch gehen. Als Anwender/in der LichtHerz-Methode können Sie binnen weniger Tage ein unglaublich freies, beflügeltes und glückliches Lebensgefühl aus Ihrem eigenen (spirituellen) Herzen heraus erzeugen. Rechnen Sie mit einem Wunder! Hier finden Sie alle Infos dazu.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark